Gast stimmt der These Die Vorteile der Deutschen Einheit überwiegen die Nachteile. zu

Die Gesellschaft kann, anders als in der DDR, daruf hinarbeiten erfolgreich und nachhaltig zu wirtschaften und so Grundlagen für Wohlstand schaffen. Die DDR war in vielen Punkten ungerechter. Die Leistung hat heute höheren Stellenwert als die Zugehgörigkeit zur Partei, die spielt heute erfreulicherweise keine Rolle mehr.

18.10.2016 3 Kommentare

Kommentare

stimme nicht zu

Wo hat die Leistung heute einen höheren Stellenwert? Zugegeben, die hohen Politiker der DDR waren abgehoben und haben Geld, wie kaum ein anderer DDR- Bürger gehabt. Der Unterschied ist aber heute ungleich höher und die Schere zwischen Arm und Reich so groß wie nie. Das hat auch nichts mit Leistung zu tun. Es gibt ganze Branchen, die in feudaler Art und Weise Menschen für Geld sich kaputt machen und der Staat dankt es mit herzlichen höchsten Abzügen, die es je gab. Auf der anderen Seite sind es nicht nur Politiker, die völlig unrealistische Bezüge ihr eigen nennen dürfen und dafür keinerlei Abgaben, wie RV zahlen. Die Zugehörigkeit spielt heute mehr den je die Rolle, aber es ist ja auch egal in welcher, Hauptsache nur nicht Linke oder AfD. Aber eigentlich reicht es auch einfach aus nicht gegen diesen Einheitspateienbrei zu sein, man gucke und staune nur, wie die noch vor wenigen Jahren verhassten Antifas und Grünen plötzlich Hand in Hand gegen dieses Pöbeltum im Dunkelland mit CDU und SPD einhergehen. Wenn jemand fragt, muss man immer erstmal betonen, dass die Grünen doch in der Opposition und nicht Regierung sind. Was den Wohlstand angeht frage ich doch mal warum reihenweise auch staatlich geförderte Unternehmen reihenweise krachen gehen. Nachhaltig? Erfolgreich? Meinen Sie H&K, Amazon, Starbucks, IKEA, Primark? Die arbeiten für ihren eigenen Wohlstand - kein Cent Steuern für das Land in dem sie emsig Konsumenten melken.

Moderationskommentar

Sehr geehrter Gast, sie verwenden die Abkürzung "RV", meinen Sie damit "Rentenversicherung"? Schreiben Sie gern hier unten in die Kommentare, ob dies zutrifft oder nicht.
Des Weiteren möchte ich Sie mit Blick auf die, in unseren Dialogregeln (www.lasst-uns-streiten.de/regeln) geforderte, Sachlichkeit bitten Ausdrücke wie "Pöbeltum im Dunkelland" zu vermeiden.

Mit RV meine ich natürlich die Rentenversicherungen. Desweiteren bitte ich um Entschuldigung der Verletzung der Dialogregeln, aber diese Worte sind und werden nunmal von Medien kreiert und nach wie vor benutzt, auch ohne sich dafür entschuldigen zu müssen. Ich heisse diese Ausdrücke also keinesfalls gut und werde darauf achten sie zukünftig zu vermeiden.