Karl Maria stimmt der These Großstädte sind familienfeindlich. nicht zu

Zumindest wenn die Kinder nicht mehr ganz klein sind, sind die Bedingungen für Heranwachsende in der Stadt ideal: öffentliche Verkehrsmittel laden ein zum Selbständigwerden, viele Freizeitangebote, überhaupt viele Bildungsangebote (einschließlich Schulen), zu denen die Kinder/Jugendlichen selber kommen können, ohne dass Eltern oder Verwandte ständig "Taxi-Dienste" erbringen müssten.

18.03.2018