Gast stimmt der These Der Ausstieg aus der Braunkohle zerstört die traditionelle Wirtschaft und gefährdet Arbeitsplätze zu

Deutschland schaltet (sich) ab und verlagert die Wertschöpfung ins Ausland. Den dann mit Sicherheit fehlenden Strom kaufen wir dann in Polen (80% Kohle) und Frankreich (Atomstrom). Ach ja, wir können ja auch Gas ... teuer importieren von unserem Freund Putin. Was hat das Klima davon? Ich bin kein Freund von solchen Rechenspielen, aber bitte, wer´s für die Braunkohle macht soll auch den "CO2-Fußabdruck" für Gas (so objektiv wie es eben geht, wenn man ein Ideologie verfolgt) ermitteln. Dabei bitte auch die Förderbedingungen vor Ort beachten und den Transport (ja, auch der Pipeline-Transport kostet Energie und devastiert viel Fläche).

13.12.2018