Gast stimmt der These Der Ausstieg aus der Braunkohle zerstört die traditionelle Wirtschaft und gefährdet Arbeitsplätze zu

Ich finde die Aussage zwar undifferenziert, allerdings bin ich dafür den Braunkohleausstieg nicht zu beschleunigen. Arbeitsplätze mal außen vor gelassen ist die Braunkohle neben der Kernenergie die einzige Energieerzeugung in dieser Größenordnung, die unsere Versorgung ohne große Außeneinflüsse gewährleistet.
Die Energieversorgung von Deutschland ist ohne Kernenergie und ohne Braunkohle abhängig von Wind, Sonne und dem Wohlwollen der Gaslieferanten.
Des Weiteren wird ein "verdrängen" der Kohleverstromung in unsere Nachbarländer keinen Sinn erfüllen. Stattdessen sollten wir lieber an Technologien forschen, die Kraftwerke effizienter und sauberer zu machen. Damit können wir Weltweit das Klima verändern. Ein reines Abschalten in Deutschland führt eher dazu, dass Andere, technologisch weniger weit fortgeschrittene Kraftwerke die Stromproduktion übernehmen. Das ist führt im schlimmsten Fall sogar zu einer Beschleunigung des Klimawandels.

14.12.2018